FDP: Breitbandausbau zügig vorantreiben!

FDP: Großprojekt „Terminal“ ist eine große Chance für den Kreis Saarlouis – Breitbandausbau zügig vorantreiben

Der FDP Kreisverband Saarlouis sieht in dem Großprojekt „Terminal“, bei dem der Einsatz vollautomatischer Elektrobusse zwischen Überherrn und Creutzwald getestet wird, eine große Chance für den Kreis Saarlouis. Dazu Petra Bock, die Spitzenkandidatin der FDP für den Saarlouiser Kreistag: „Ich bin froh, dass gerade unser Kreis als Testgebiet ausgewählt wurde. Wir haben im Kreis Saarlouis viele ländlich geprägte Gemeinden, die auf ein verstärktes ÖPNV-Angebot angewiesen sind. Vollautomatische Busse wären hier ein sinnvolles Mittel. Es geht nicht darum, Fahrer zu ersetzen, sondern um eine bedarfsgerechte Ausweitung des Angebots. Da bieten vollautomatische Busse eine große Chance. Gleichzeitig beweist das Großprojekt, weshalb ein zügiger flächendeckender Breitbandausbau dringend notwendig ist. 5G wird für den Einsatz automatischer Fahrzeuge unumgänglich sein. Anders als Bundesbildungsministerin Karliczek bin ich der Meinung, dass 5G gerade „an jeder Milchkanne“ notwendig ist. Denn gerade im ländlichen Raum bietet die Digitalisierung Chancen, um gleichwertigere Lebensbedingungen zu schaffen. Leider hinkt der Breitbandausbau bereits bei dem heute gängigen Standard 4G weit hinterher. Es ist aber für die Bürger nicht hinnehmbar, wie viele Gegenden in unserem Kreis immer noch unterdurchschnittlich versorgt sind. Bund und Land müssen hier dringend aktiv werden“.